Probleme mit AdBlue

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probleme mit AdBlue

      Hallo,

      ich weiß, dass nur wenige die neuen Modelle mit AdBlue fahren, aber evtl. hatte jemand auch schon das Problem.

      Heute morgen au dem Weg zur Arbeit leuchten auf ein mal " Abgassystem prüfen" + Serviceschlüssel + Abgassystemkontrollleuchte auf.
      Der Wagen ist 4 Wochen alt, 1500km gefahren.
      Nächste Ausfahrt abgefahren ...Renault Händler aufgesucht. " Wir schauen nach".
      Kommt 10 min später, ja... es wird doch angezeigt AdBlueSperre in 700km. Müssen AdBlue nachfüllen.
      Ja, können Sie gerne machen, aber Gestern hat er noch "AdBluestand korrekt" angezeigt und laut Anleitung müsste er bei AdBluestand für weniger als 2000 oder 2500 km anfangen zu warnen.
      Hat er aber nicht gemacht.
      "Wir füllen erst mal nach. Der tank fasst ja ca.17 l, also können wir 10 l problemlos nachfüllen".
      Kommt 5 min später:" Ja. Haben ca. 3 l nachgefüllt, der Tank ist voll. Müssen wohl doch Fehlerspeicher auslesen".
      Fehlerspeicher ausgelesen: " Bis auf einen Wert ist alles in Ordnung. Der Temperatursensor von AdBlue zeigt -50°C.
      Wird höchstwahrscheinlich daran liegen. Bei tiefen Temperaturen wird ja AdBlue nicht eingespritzt. Das müssen wir mit Renault DE erst mal klären.
      Sie müssen den Wagen für 2-3 Tage bei uns stehen lassen, aber erst ab Montag, weil jetzt alles voll ist."

      Haben dann festgehalten, dass ich den Wagen am Montag hinbringe. Darf für Ersatzwagen für die Zeit auch selbst Zahlen, weil ich den Wagen nicht
      bei dem Händler gekauft habe. Fahre aber nicht 600km zum Händler, wo ich den gekauft habe.

      Ich finde es bei dem KM Stand sehr peinlich für Renault!!! Vor allem, dass der Wagen tatsächlich erst seit 6 Tagen gefahren wird und da kommen schon die ersten Probleme.
      :(?(X(

      ""
    • Hallo Mister,

      Da hast Du sicher den neuen 2-Liter-200-PS-Diesel.

      Das Problem ist die Softwsre der Sensoren, die das AdBlue System überwachen. Ein Softwareupdate bringt Abhilfe.

      Betreffend Ersatzwsgen - das ist ein Garantiefall! Bekommst Du keinen kostenfreien Ersatzwagen, dann schlag bei Renault Deutschland einen Wirbel.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • ny.newyork schrieb:

      Ein Softwareupdate bringt Abhilfe
      Ja, das hört man als Talismanfahrer schon kurz nach dem Kauf. Hat sich also nichts geändert mit den neuen Motoren, die eine Hand weiß nicht, was die andere macht.
      "Renault muss das erst freigeben, es wird bald ein Update geben, der Wagen muss einige Tage bei uns bleiben..." Wie oft habe ich den Spruch gehört seit Oktober 2016.

      Den 200 dCi habe ich echt als Nachfolger in Betracht gezogen, gut das ich es ein anderer geworden ist.
      Mein Beileid für den Neubesitzer, aber ich würde den Zirkus nicht lange mitmachen. Alles dokumentieren und wenn der Ärger weiter geht, direkt zum Anwalt und Frist zur Nachbesserung stellen, dann Antrag auf Rückabwicklung.
    • Hallo mister,

      Das Softwareproblem mit den Sensoren wird demzufolge auch der 1,7-Liter-Diesel haben. Wenn für den 2-Liter-Diesel das Update zur Verfügung steht, dann gibt es das sicher auch für den 1,7-Liter.

      Ich würde die Werkstatt darauf aufmerksam machen.

      Der Fehler ist schon seit 7. März 2019 gefixt. Die Sensoren versorgen das Steuergerät für das AdBlue mit fehlerhaften Daten.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • mister. schrieb:

      Habe da meine Bedenken wegen Haltbarkeit bei Doppelkupplungsgetriebe.
      Fahre meine Autos im Schnitt so bis ca.300000- 350000 km.
      OK , so viel Kilometer hab ich noch nie auf meinem Tacho gesehen , wie lange an Jahren fährst Du das ?

      Renault Talisman Grandtour IP Energy dci 160 EDC , EZ 03.2017 , Amethyst , Chameleon Grey , Winter-Paket , Easy Park Assistent , Panorama Glasdach , Adaptiver Tempopilot , Winterräder Alu 18“

    • Hallo Mister,

      Heutzutage ist es möglich, dank leistungsfähiger Computer, die Haltbarkeit von Bauteilen zielgenau auf eine maximale Haltbarkeit zu konzipieren.
      In der Autoindustrie sind das 100.000 Meilen bzw. 160.000 Kilometer.
      Die Serviceintervalle sind so konzipiert, dass ein Fahrzeug eine Leasingperiode möglichst kostengünstig übersteht, also optimiert für Firmenfahrzeuge.

      Früher habe ich meine Fahrzeuge auch 300.000 Kilometer gefahren. Seit acht Jahren wechsle ich meine Fahrzeuge mit Ablauf der Garantie. Das Risiko eines Kostengaus ist mir zu hoch. Allein der Austausch des AGRs kostet eine Lawine. In vier Jahren musste das schon dreimal ausgetauscht werden. Ohne Garantie wären dafür jedes Mal mind. EUR 1.200 weg gewesen.

      Moderne Gebrauchtwagen sind für mich unleistbar.

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Hallo ny.,

      wir gehen zwar von dem Thema ab, aber:
      - irgendwo gebe ich dir schon Recht, dass die modernen Fahrzeuge nicht für viele Tausende km ausgelegt werden
      - man muss halt irgendwo das nötige Kleingeld haben um jede 3,5 Jahre einen Neuwagen zu kaufen ( fahre 40-50000km im Jahr und ich will nicht nur für Auto arbeiten). Habe bis jetzt immer 3järige Autos für ca. 10-11000€ gekauft ( Vectra C, Mondeo MK4), hatte evtl. auch Glück aber bis 300000€ hatten diese gehalten, danach kam immer die Scheidung wegen Zweimassenschwungrades. Der Tali kam nur wegen Umtauschprämie und weil es gebrauchte D-Temp kaum gibt.

    • Hallo,

      ein kurzer Zwischenstand.

      Die Werkstatt zusammen mit Renault DE sind nicht weiter gekommen.
      Es wurde Kontakt mit Renault Frankreich aufgenommen. Das kann evtl. mehrere Tage oder Wochen
      dauern, nach Aussage vom Werkstattmeister.
      Habe einen Leihwagen bei Renault angefragt, weil die Werkstatt, den Wagen welchen sie mir gegeben haben,
      zurück braucht.
      Renault DE sagt, wenn ich abgeschleppt würde, würde die Mobilitätsgarantie eingreifen,
      sonst nicht. ?(:thumbdown:
      Also muss den wagen jetzt abholen, mit dem stehen bleiben, dann Pannenservice anrufen, mich abschleppen lassen,
      dann....

      Ist doch nicht WAHR!!!!

    • Die Werkstatt liegt schon richtig, aber ich kenne es gar nicht anders, als das man ohne Nachfrage einen Werkstattwagen bekommt. Wenn du aber woanders gekauft hast, lassen sie dich halt zappeln, ist ihr gutes Recht.
      Du kannst auch davon ausgehen, dass dein Wagen nicht oben auf deren Prioritätenliste steht und es etwas länger dauert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von C64 forever ()

    • Hallo Mister,

      Dass die Werkstatt und Renault nicht weiter kämen, verstehe ich ganz und gar nicht. Es gibt ein Softwareupdate für das AdBlue-System, was die fehlerhafte Meldung der Sensoren an das Steuergerät beheben soll. Was soll da zum Zweilitermotor mit dem gleichen Fehler anders sein?

      Liegt das möglicherweise an der Werkstatt, die gar kein Interesse hat, das Problem zu lösen?

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • Hallo mister ,
      Das mit dem Leihwagen kann ich leider nicht nachvollziehen. Wenn Du einen Renault Talisman mit noch aktueller Garantie hast , was ja der Fall zu sein scheint , steht Dir ein Leihwagen zu . Egal wo Du Deinen gekauft hast , über die Dauer gibt es unterschiedliche Meinungen , das entscheidet mal die Werkstatt oder Renault DE . Meiner steht jetzt die 5. Woche in der Werkstatt , habe ihn 200 km von hier entfernt gekauft und bekomme immer so auch jetzt einen kostenlosen Leihwagen. Aktuell einen neuen Megane GT. Also trete Deiner Werkstatt auf die Füße .

      Renault Talisman Grandtour IP Energy dci 160 EDC , EZ 03.2017 , Amethyst , Chameleon Grey , Winter-Paket , Easy Park Assistent , Panorama Glasdach , Adaptiver Tempopilot , Winterräder Alu 18“