Probefahrt - noch Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Probefahrt - noch Fragen

      Hallo,

      gestern habe ich endlich eine Probefahrt im dCi 160 mit IP Ausstattung hinbekommen.

      Beim Ausprobieren meiner Garage - langsames Vortasten - ist mir aufgefallen: wenn ich den Fuß von der Bremse nehme und kein Gas gebe, dann rollt er langsam an - und dann nach 1 Sekunde greift auf einmal eine extra Beschleunigung, so dass ich sofort gebremst habe. So ging das dann immer weiter. Bremse lösen, sanft anfahren, nach 1 Sekunde dann beschleunigtes losfahren. Ist das normal? Ich habe dann auf seitliche Einparkversuche verzichtet, wenn ich im 15-30cm Bereich rangiere war mir das deutlich zu riskant.

      Das Erkennen von Tempoverkehrszeichen hat oft versagt. Eine große, vierspurige dauerhaft 50 km/h Einfallstraße wurde mit 50 - 30 - 40 - 50 im Wechsel innerhalb einer 1km Strecke angegeben. Eine Straße, auf der bis vorletztes Jahr 70 erlaubt war, die aber seitdem mit 50 ist wurde im Talisman mit 70 (!) angezeigt. Wie kann das sein? Greift der irgendwie auf Navigationsdaten zurück, die dann veraltet waren?

      Die Navigation war im Vergleich zu meiner sonst üblichen Smartphone Navigation leider auch eher unpräzise in den Kommandos. Bei einer zweispurigen Straße, bei der die rechte Spur nur zum Abbiegen ist - jedoch das Ziel geradeaus war war die Ansage "rechts halten" - was definitiv zu einem Verfahren geführt hätte (oder zu einem Unfall).

      Sitzheizung hat im Vergleich zum 15 Jahre alten Megane sehr viel länger bis zur Spürbarkeit gedauert - das liegt wohl am Leder statt Stoff. Sitzlüftung habe ich nicht wahrnehmen können - lag vielleicht an Jeans und dickem Pulli.

      4control habe ich bei diversen Einparkaktionen auf dem Supermarktparkplatz ausprobiert - leider habe ich da auch nix großartig was von bemerkt.

      Trotz "comfort" Einstellung war die Fahrt über die Kopfsteinplasterstrecke sehr "hart" - auch da ist der Megane subjektiv angenehmer.

      Die Rundumsicht fand´ ich sehr schlecht. Aber das scheint der Zeitgeist zu sein. Als ich dann wieder im Megane 2 Kombi saß merkte ich dann, wie viel man im Talisman Kombi nicht mehr sehen kann.

      Randbemerkung: Ja, hätte gerne den Verkäufer gefragt, der hatte allerdings keine Zeit. :huh: Ein Verkaufswille war zu keinem Zeitpunkt erkennbar. (meine Stammwerkstatt/Händler ist zu klein, die haben keinen Talisman als Vorführer). Weitere Randbemerkung: Der Opel Händler, bei dem ich den Insignia gefahren bin hat mich sogar an meinem Geburtstag (aus dem Probefahrt Formular ersichtlich) angerufen, ist mit mir den kompletten Verkaufskatalog durchgegangen, hat mir im Auto alles erklärt, hat mich zu dem Event heute eingeladen.

      Ich will hier nix schlecht machen - die meisten Mitleser hier sind ja vom Talisman überzeugt. Ich muss aber sagen, ich bin etwas enttäuscht worden. Ich hatte viel Hoffnung drauf gesetzt, dass mir der Wagen sehr viel besser gefallen würde. Aktuell bin ich aber ernüchtert. Vielleicht erwarte ich auch zu viel "Wow" beim Wechseln von einem Restwert 2.400,- € Megane II Kombi zu einem 35.000,- € Talisman.

      Grandtourer

      ""
    • Amarok schrieb:

      Es spricht allerdings nicht für das AH wenn Sie einen Vorführer rausgeben bei dem bekannte Mängel nicht überprüft/abgestellt wurden.
      Das ist Standard. Das interessiert im AH Niemanden. Die Qualität und Motivaton der Verkäufer ist überall stark schwankend. Ich kenne das vom nahem Mazda-Händler. Der schien nicht wirklich an einem Abschluss interessiert

      Das mit dem Anfahren beim Diesel ist, denke ich, normal. Im Vergleich zum Benziner mehr Drehmoment und ein Gang weniger - der erste Gang ist höher übersetzt. Da braucht man beim Rangieren nur die Bremse. Das hilft übrigens enorm bei Schnee, habe ich festgestellt.

      Anzeige der Tempolimits: Ist vom Kartenmaterial abhängig und das dürfte beim Vorführwagen noch sehr alt sein (siehe 1. Satz) bzw. Hinweis vom Amarock. Wenn keine Verkehrszeichen erkannt werden, sind die Kartendaten maßgeblich. Das ist absolut normal.

      4control muss man im Vergleich zu einem Talisman ohne 4control sehen. Da ist der Unterschied riesig. Im Vergleich zu einem anderen Modell oder gar einer anderen Marke ist der Unterschied möglicherweise nicht so groß. Es gibt Mittelklassemodelle, die ohne Allradlenkung locker mit dem Talisman mit 4control mithalten können, wenn sie nicht sogar beim Wendekreis einen Tick besser sind (Es gab da mal ein Vergleich bei einer Autozeitschrift). Das ist aber immer mit Kompromissen verbunden. Renault wählt halt den Kompromiss der aufwändigeren Hinterachskonstruktion.

      Wer Übersicht mag, sollte VAN fahren. In der Mittelklasse geht die Mode gerade in eine andere Richtung. Ich bin vom Scenic gekommen und habe mich inzwischen dran gewöhnt. Der Unterschied ist aber in der Tat heftig.
    • Jan schrieb:

      sehr viele Autoverkäufer nur ein kleines Grundgehalt bekommen und dann je verkauftem Fahrzeug eine Provision,dann ist es schon verwunderlich,das da manche Verkäufer so gleichgültig sind.
      Das ist wenig logisch überlegt:
      Wenn es auf den einzelnen AUtoverkäufer zutrifft, dass er/sie "nur ein kleines Grundgehalt bekommen und dann je verkauftem Fahrzeug eine Provision" (und wer erlaubt sich solche verallgemeindernde Behauptung?), dann wird er/sie sich besonders bemühen und keinesfalls "gleichgültig" sein, denn er/sie muss dann "erfolgreich" (Stückzahlen) sein und als "vertrauenswürdig" gelten bei ihren Kunden, damit er/sie am Ende des Monats genug verdient hat. Das ist ja gerade der Grund, warum Autohäuser, die nicht zu Renault gehören (dort wird im wesentlichen tariflich entlohnt), häufig (nicht immer) einen kleineren Festanteil in der Vergütung vereinbaren.

      Amarok schrieb:

      Es spricht allerdings nicht für das AH wenn Sie einen Vorführer rausgeben bei dem bekannte Mängel nicht überprüft/abgestellt wurden.
      Das ist ja das Problem!
      • Wir (die nicht so wie z.Bsp. auch "Amarok" das zufällige Glück einiger Anderer im Forum haben aus der späteren Produktion einen besseren Tali erhalten zu haben), wir dokumentieren die ganze Zeit lang die "Mängel" - aber die sind dann immer auf unseren jeweiligen eigenen Wagen bezogen - und Renault hat noch keine öffentliche Bestätigung erteilt, dass man diese Erkenntnisse auf die Baureihe verallgemeinert.
      • Der Verkäufer ist gesetzlich nur verpflichtet, die ihm bekannten Vorschäden und Sachmängel vor dem Verkauf mitzuteilen.
        Jedoch teilt kaum ein vorheriger Besitzer als nichtgewerblicher Verkäufer alles Ärgerliche über sein zum Verkauf angebotenes Auto dem Ankäufer mit.
        Und wenn Renault nicht zu diesem Wagen "Sachmängel" kennt bzw. anerkannt hat, dann wird auch Renault keine Angaben dem Verkaufsmitarbeiter in der Nierderlassung oder dem freien Autohaus machen:
        Der wieder zum Verkauf stehende Wagen wird dann folgerichtig und in Übereinstimmung mit dem Gesetz angeboten: mit seiner vollen Funktionalität so wie ab Werk geliefert, und frei von besonderen Mängeln.
      Aber glücklicherweise gibt es es ja weitere Quellen[b], unter anderem dieses Forum, mit denen sich Kaufinteressenten zumindest über "häufige konstruktive Schwächen" informieren, und dann zielgerichtet im Autohaus vor dem Kauf nachfragen können.[/b]
      • Um so tragischer für die Kaufinteressenten, wenn sich Einige ( v.a. die o.g. "Glücklichen") hier immer wieder bemühen, diejenigen in ihrer Gemeinschaft mit Vorwürfen zu überziehen, die von ihren Bemühungen im Kontakt mit dem jeweiligen Autohaus berichten, tatsächlich (wie hast du oben schön geschrieben:) "bekannte Mängel" überprüfen und abstellen zu lassen, und die dann darunter zu leiden haben, wenn diese Mängel vom Autohaus leider noch "nicht überprüft/abgestellt" werden konnten, oder wenn sie noch gar nicht als "Mangel" anerkannt wurden sondern bloß als "konstruktiv bedingt" erklärt wurden.............
      Ich wünsche mir sehr, dass wir hier ungehindert und ungestört frei über unsere jeweiligen Erfahrungen (vorausgesetzt sie werden "dokumentiert" = belegt) schreiben können
      Talisman Grandtour Initiale Paris Energy dCi160 EDC, 4-Control, Amethyst, Panoramadach, ACC, EPA und weitere "Extras", im Juli 2017 neu erhalten.
      Das ist ein Forum, kein Twitter-Chatroom: Wer lesen will, wird lesen, und sich nicht danach beschweren, dass er gelesen hat.
    • Grandtourer schrieb:

      Vielleicht erwarte ich auch zu viel "Wow" beim Wechseln von einem Restwert 2.400,- € Megane II Kombi zu einem 35.000,- € Talisman.
      1. Ich stimme dem zu, was @Buexxx hier geschrieben hat.
      2. Talisman ist ein "besonderes" Auto mit einem Konzept für Individualisten, d.h. der Charakter des Wagens passt nicht jedem. Überlege gut - und evt. fährst du noch mal und etwas ausführlicher, und dann wirst du ihn entweder "mögen" und kaufen - oder nicht.
      3. Dann lass dir in der Bestellung zusagen, dass er aus der Produktion von "....2017" stammt: Wenn es nach Mai ist (unverbindlich - so wurde ich informiert), dann ist er aus der Baureihe, über die wir hier weniger Beanstandungen lesen, und dann kann ich dir den Kauf nach meiner persönlichen Beurteilung dieses Wagens empfehlen. So wie inzwischen über die neueren Neuwagen berichtet wird, so würde zumindest ich persönlich ihn wieder kaufen.
      4. Wir lasen zuletzt mehrfach Berichte und auch Inserate, dass die tatsächlichen Verkaufspreise zuletzt erheblich gesunken sind, wiederum sehr zum Verdruss derjenigen, die früher gekauft und noch sehr viel mehr für das Gleiche bezahlt hatten. Demzufolge ist es möglich, dass du derzeit in Deutschland ähnlich ausgestattete Neuwagen (Lagerwagen) zu sehr unterschiedliuchen Preisen bekommst.
      Talisman Grandtour Initiale Paris Energy dCi160 EDC, 4-Control, Amethyst, Panoramadach, ACC, EPA und weitere "Extras", im Juli 2017 neu erhalten.
      Das ist ein Forum, kein Twitter-Chatroom: Wer lesen will, wird lesen, und sich nicht danach beschweren, dass er gelesen hat.
    • TRRS schrieb:

      Wenn es auf den einzelnen AUtoverkäufer zutrifft, dass er/sie "nur ein kleines Grundgehalt bekommen und dann je verkauftem Fahrzeug eine Provision" (und wer erlaubt sich solche verallgemeindernde Behauptung?),
      Dem ist sehr wohl so ... . Die meisten Autoverkäufer erhalten ein kleines Grundgehalt und eine Provision. Dies bewegt sich dann meistens auf dass dann individuelle vereinbarte Zieleinkommen von 50 zu 50.
      Dann gibt es halt motivierte und weniger motivierte und dem einem reicht das und dem anderen nicht und der gibt Gas. Und wen die Verkäufe gut laufen dann kann auch der eine oder der andere mal einen Kunden nicht so beachten.

      GT IP TCE 200 chameleon gray, Amethyst, Voll, Bj 06/17 Auslieferung 08/17

    • france schrieb:

      Die meisten Autoverkäufer erhalten ein kleines Grundgehalt und eine Provision.
      Ich hatte nichts grundsätzlich anderes geschrieben. Und "50/50" deckt sich auch ungefähr mit meinen Informationen. Insoweit also: "Zustimmung".
      Betr. "die meisten" werde ich das nicht öffentlich einschätzen. Ich habe aber differenziert zwischen den Renault-Mitarbeitern im Verkauf und den übrigen.

      So, und was fangen wir jetzt kit diesen überwiegend gemeinsamen allgemeinen Einschätzungen an? Ich meine, von da sollte man nicht viel Nektar zu saugen versuchen.

      Ich gehe mit der ausdrücklichen Relativierung "meine persönlichen Erfahrungen" erstmal davon aus, dass Verkäufer bei Renault gut, seriös und engagiert sind. Denn so habe ich sie bisher erlebt, und zwar gleich ob sie Renault-Mitarbeiter oder Mitarbeiter eines freien Autohauses waren (ich war wegen des anstehenden "Marken-Wechsels" an verschiedenen Orten und mit verschiedenen Automarken im Gespräch vor meiner Kaufentscheidung). Ich möchte sogar betonen, dass - Zufall oder nicht Zufall - meine Eindrücke auch im Vergleich mit Verkäufern anderer Automarken ziemlich gut waren. Sonst hätte ich übrigens auch nicht das persönliche Vertrauen in dieses Kaufgeschäft gesetzt.
      Und, ich schrieb es schon im Forum: Sogar bis jetzt, wo wir schon lange trefflich über die dokumentierten Beanstandungen streiten könnten, bin ich keinem von ihnen - weder mit voerhigen Verkaufsmitarbeitern die mir dieses Auto angeboten hatten noch mit ihren Kollegen vom Kundendienst oder in der Werkstatt - im Streit!
      Das ist schon mein großes Kompliment an die Arbeitsauffassung dieser Leute.
      Talisman Grandtour Initiale Paris Energy dCi160 EDC, 4-Control, Amethyst, Panoramadach, ACC, EPA und weitere "Extras", im Juli 2017 neu erhalten.
      Das ist ein Forum, kein Twitter-Chatroom: Wer lesen will, wird lesen, und sich nicht danach beschweren, dass er gelesen hat.