Kaufentscheidung Hilfe 225 TCE Limousine

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufentscheidung Hilfe 225 TCE Limousine

      Hallo zusammen,
      ich bin aktuell am überlegen ob ich einen Talisman IP 225 mir zulege, da er optisch sehr schön ist. Farbe evtl. amethyst black oder das quarzit braun.

      Ich hole etwas aus und hoffe dass Ihr mir etwas helfen könnt.
      Normal nehme ich keine Neuwägen (zu viel Wertverlust) und eher nicht die Generation 1 von Modellen). Fahre aktuell einen 3er BMW mit 2l Motor, Automatik 143 PS. Ich fahre Autos eher länger und habe mit BMW gute Erfahrung. Habe diesen mit 5 Jahren gekauft und bin diesen jetzt selbst 12 Jahre gefahren (tgl im Einsatz mit lang und auch viel Kurzstrecken) und aktuell 256000 km. Absolut zuverlässig. Vorgänger war ein alter BMW der leider per Unfall abgeschossen wurde - aber 18 Jahre war. Nachfolger wäre ggf sonst ein 4er grand coupe. Nur der kostet mit 2 Jahren etwa soviel wie der Talisman neu. Und aktuell gibt es für meinen nun 17 jährigen noch 7000 euronen +(sicher geringem) Restwert noch obendrauf recht attraktive Angebote von Renault (Wechselprämie auch für Benziner).
      Gedanken: Ich finde zwar auch innen braun gut, aber das gibts nicht mit IP. IP soll aber sehr gut verarbeitet sein und hat die geräuschdämmende seitenverglasung (und Endkontrolle mit Mercedes abgestimmt? Weiss das wer genauer?) Panoramadach will ich - Windgeräusche die hier oft beschreiben werden scheinen ja lösbar bis 180-200km/h oder in den neuen ggf. Gelöst mit neuen Dichtungen, ggf. Neujustierung.
      Was mich abschreckt sind aber viele Worte hier wie dass der Talisman der „Grund sei jetzt, seit Jahren die Marke zu wechseln“ und dass er wie der Laguna 2 eher schlecht ist und man lieber auf die nächste Generation warten würde, etc.. Und dann eben noch software und eben Schiebedach-Probleme, 4control wurde von newcarz beschreiben dass es defekt war beim dauertest (glaub 30000 km) und 3000 euro Reparatur kosten würde ausserhalb Garantie (ich denke wieder das fzg 10 Jahre zu fahren). Beim Dauertest hat der Auspuff auch Rostansätze (100000 km / 2 jahre). Mein bmw hat den ersten Auspuff. Kein Rost.
      Jetzt die Frage: denkt ihr bei den aktuell gebauten Modellen ist man eher von den Kinderkrankheiten verschont oder doch noch nicht. Wie ist die Erfahrung-oft in der Werksstatt zum nachbessern oder sind das eher Einzelfälle? Oder besser Generation 2 (facelift läuft ja) abwarten und die wechselprämie für benziner mal aussen vor lassen? (Wie gesagt lieber zuverlässig-nur aktuell preislich sicher spannend).
      Danke vorab für Eure Hilfe

      ""
    • Hallo Radbaron
      Sehr schwierig bei Dir , von BMW zu Renault und dann noch der Generationenwechsel ( 17 Jahre alter BMW ) ich persönlich glaube nicht das man die heutigen Fahrzeuge noch so lange fahren kann ohne Probleme zu bekommen in Bezug auf die ganze Elektronik/Technik . Derzeit bin ich nicht gewillt meinen Tali länger als die 5Jahre die die Garantie hergibt zu besitzen . Allerdings ist meiner auch BJ 2017 EZ 2018. Ich muss aber auch sagen das meine Mängel bis jetzt alle behoben wurden und ich den Tali immer noch toll finde und mich immer freue ihn zu fahren. Das größte Ärgernis bis jetzt sind das Update des Rlink wo Renault Probleme zu haben scheint . Von Problemen mit 4Control habe ich noch nichts gehört und finde es echt toll zu fahren. Ich fahre es schon seit 7 Jahren und möchte es nicht mehr missen . War bei mir ein Kaufgrund für den Initiale Paris .
      Ich denke das bei den 2019 Modellen nicht mehr so viele Probleme auftauchen und das Renault jetzt auch die Fußwedelfunktion zum Kofferraum öffnen im Griff hat .
      Mein Fazit , ein tolles schickes Auto mit super viel Highlights als Initiale Paris und einem coolen Ausenauftritt mit Qualitätsproblemen derzeit bei den älteren Modellen.
      Vielleicht bekommst Du noch Antwort von Besitzern der 2019 Modelle .
      Der Rest ist Deine Entscheidung, viel Glück

      Renault Talisman Grandtour IP Energy dci 160 EDC , EZ 03.2017 , Amethyst , Chameleon Grey , Winter-Paket , Easy Park Assistent , Panorama Glasdach , Adaptiver Tempopilot , Winterräder Alu 18“

    • Hallo Radbaron,

      Die Modelle 2019 sind in der Werkstatt nicht auffällig und aus meiner Sicht einigermaßen ausgereift.
      Weitere Verbesserungen wird das neue Modell erhalten. Die Fahrassistenten sind dann up to date und ein neues System „Easy Link“ wird das anfällige R-Link ersetzen.

      Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass moderne Fahrzeuge heutzutage nicht mehr so langlebig sind, wie die Generationen davor. Die Fahrzeuge müssen immer leichter werden und die Preise der Zulieferer werden gedrückt. Mit den leistungsfähigen Computern ist es heutzutage auch möglich, eine konstruktive Haltbarkeit zu realisieren.
      Das ist bei allen Autoherstellern bereits üblich.

      Bei Renault ist die Streuung bei der Verarbeitung breiter gestreut, als ich es von deutschen Herstellern gewohnt bin. Bis jetzt habe ich mit meinen vier Renaults diesbezüglich wirklich Glück gehabt.
      Es ist richtig, Mercedes hat bem Aufzug der Produktion in Douai mitgewirkt. Trotzdem passiert es immer wieder, dass die Verarbeitung nicht immer perfekt ist.

      Ich bin dazu übergegangen, Fahrzeuge nur noch zu leasen mit Rücknahmegarantie am Ende der Laufzeit und das Ende ist der Ablauf der Garantie. Egal, welcher Autohersteller...

      Bist Du schon einen Talisman zur Probe gefahren?

      Liebe Grüße
      Udo

      RFC = Renault Espace V dCI 160 EDC Initial Paris in Cassio-Grau, Innenausstattung Nappa-Leder Maroon/Cameo-Grey, Innenharmonie Maroon Initial Paris (aus allererster Serienproduktion, also nicht mehr Vorserie, aus Mitte Juni 2015), EZ 07/2015, normaler Tempomat, Sonderausstattung: Head-Up-Display, Reserverad, Comfort Paket (Rückfahrkamera und Parkassistent), Winterpaket (beheizte Frontscheibe, Sitzheizung auch hinten, Scheinwerferreinigungsanlage), Ladeschutzkante in Chrom.

    • ny.newyork schrieb:

      Die Modelle 2019 sind in der Werkstatt nicht auffällig und aus meiner Sicht einigermaßen ausgereift.
      Weitere Verbesserungen wird das neue Modell erhalten. Die Fahrassistenten sind dann up to date und ein neues System „Easy Link“ wird das anfällige R-Link ersetzen.
      Da lese ich einige Widersprüche.

      Ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass ich mit keinem anderen Auto so oft in der Werkstatt war, und das die Mängel zum Teil bis heute nicht von Renault in den Griff zu bekommen sind. Ich empfehle auch den Besuch des Espace-Forums, der technisch auf der gleichen Pattform basiert.



      Radbaron schrieb:

      Jetzt die Frage: denkt ihr bei den aktuell gebauten Modellen ist man eher von den Kinderkrankheiten verschont oder doch noch nicht. Wie ist die Erfahrung-oft in der Werksstatt zum nachbessern oder sind das eher Einzelfälle?
      Wenn man die ellenlangen Threads zum R-Link, den ruckelnden Getrieben und anderen Themen betrachtet, erhält man den Eindruck, dass Renault nicht aus seinen Fehlern lernt. Der Talisman könnte das perfekte Auto sein und er hatte bei mir so viel Kredit wie kein anderes Auto. Die Werkstätten sind mit der Technik oftmals überfordert, die Mechaniker nicht ausreichend geschult und Renault lässt die guten Werkstätten auch noch im Regen stehen, wenn es um Updates oder Problemlösungen geht. Der Wille ist meist da, aber kein Weg.

      Die aktuellen Modelle sind auf jeden Fall unproblematischer als ein 2016er oder 2017er Talisman. Das Facelift wird vielleicht besser sein. Wenn die Technik (Easy Link, Ad Blue-Motoren, usw) aber schon wieder umgestrickt wird, werden sich auch höchstwahrscheinlich neue Fehler ergeben.
    • Hallo zusammen,

      Vorab schon mal danke für Eure so tollen und ausführlichen Antworten-und das noch so schnell. Ja ich glaube leider auch, dass die heutigen Fahrzeuge leider nicht mehr die langlebige Qualität haben. Evtl. Ist hier die Leasingvariante wirklich die sicherere. Und ja wahrscheinlich könnte das faceliftmodell neue Features, Motoren bekommen - mit dem genannten Risiko von neuen Kinderkrankheiten-oder sie haben aus Fehlern gelernt - was aber wohl nicht immer der Fall ist bei Renault. Finde das Auto einfach auch schön, man sieht in selten und Ausstattungstechnisch schon klasse, auch die Sitze wirken vom IP sehr gut. Generell wäre er mir minimal kleiner lieber (kürzer, wegen Garage-wär der Frau auch lieber...) vielleicht so lang wie ein Megane Limousine (die es ja nicht gibt) aber eben Optisch der Talisman).
      Ja bin ihn auch gefahren. Einen Kombi (ich meine Intens) mit dem neuen Motor 225 PS. Beim Vorgänger mit 200 PS dachte ich, ohne ihn gefahren zu haben, dass mir ein 1,6 liter evtl. zu wenig ist, da mein Fahrzeug mit dem 2 Liter Motor doch sehr souverän fährt.
      Evtl. Lass ich ihn mir jetzt mal konkret anbieten und dann mal sehen ob ich sag da schlag ich zu, oder ob ich meinen noch weiter pfleg, durch den TÜV bekomm ich den normal auch noch und warte mal noch etwas ab. Aktuell könnt halt die Wechselprämie noch was bringen. Vielleicht gibts ja mal ne generelle Benziner Abwrackprämie wenn die Dieselfrage abgeflacht ist...
      Danke Euch auf jeden Fall-Echt klasse so schnelle und gute Antworten! Hilft mir jetzt schon! Wenn noch jemand Meinungen hat-gerne her damit.
      Liebe Grüße

    • Hallo Radbaron

      Zu Ergänzung meiner Vorschreiber sei noch folgendes angemerkt;

      Bei meinem Talisman GT IP mit EZ 03-2019 sind bisher noch keine der hier beschriebenen Fehler und Macken aufgetreten.
      Ich hoffe natürlich dass es auch so bleibt, aber sollte trotzdem etwas kaputt gehen hat man zumindest die 5 Jahre bzw. 100.000km Garantie- und Gewährleistungszeit.
      Wobei ich nicht deine Jahreskilometer weiß. Was danach kommt kann man bis jetzt eh kaum bewerten.

      Ich weiß auch nicht wie das bei BMW bei einem zwei Jahre altem Fahrzeug mit der Garantie aussieht, das müsstest du abwägen.

      Noch ein Tipp: den Renault Magane gibt es auch als "Sedan" (mit Stufenheck), der ist zwar nicht für den deutschen Markt bestimmt aber man kann ihn ja auch östlich von hier kaufen.

      auto-motor-und-sport.de/news/r…usine-daten-preise-fotos/


      Gruß
      Peter

      Talisman Grandtour - Initiale Paris - TCe 225 GPF EDC, Amethyst-Schwarz -EZ 03/19
      außerdem:
      Kadjar - Limited Deluxe - TCe 140 GPF, Kosmos-Blau - EZ 12/2018
      Clio IV Grandtour - Dynamic - TCe 90, Black-Pearl-Schwarz - EZ 12/2015

    • Also mein Talisman GT Intens 225 TCE ist von 02/2019. Nichts von den "alten" Problemen konnte ich bisher feststellen. Es gibt genau ein Problem, weshalb ich nochmal zur Werkstatt muss. Nach einiger Fahrzeit habe ich in Rechtskurven (je schneller desto stärker) vorn links Geräusche. Ich gehe von einem defekten Radlager aus, da in Rechtskurven die Last vorn links liegt. Das soll die Werkstatt tauschen und gut.
      Das Anfahren mit dem EDC ist bei meinem eine reine Übungssache (gefühlvoller Gasfuß - speziell im ECO-Modus und kalt). Selbst am Berg geht es perfekt, wenn man den Bogen raus hat. Wenn man sich mal zum Thema EDC/DSG bei anderen "Premium"-Herstellern" umhört, hat jede Marke so seine Problemchen damit.

      Ich bin begeistert und wäre früher nie auf die Idee gekommen einen Franzosen zu kaufen.

      Achja und die Kiste geht ab - Wahnsinn. Speziell ab 80 km/h kommt nochmal richtig mehr Schub als davor - da muss man früh hinter dem zu überholenden Auto raus - hatte da schon so einige Situationen =O